Kampfmittelfrei Bauen

Kampfmittel werden auch viele Jahrzehnte nach Ende des 2. Weltkriegs fast täglich im Zuge von Bauarbeiten aufgefunden.

 

Das seit März 2014 vorliegende Merkblatt soll alle Baubeteiligten – angefangen bei den Auftraggebern über die Planer bis hin zu den Ausführenden - für den Umgang mit Kampfmitteln sensibilisieren.
Gleichzeitig soll es eine kompakte Arbeitshilfe für den Praktiker geben: Damit es keine Toten und Verletzten sowie weniger Sach- und sonstige Schäden gibt!

 

Das Merkblatt wurde unter Federführung des Vereins zur Förderung fairer Bedingungen am Bau e.V. in Zusammenarbeit mit dem Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V., der BG BAU und dem CBTR Centrum für Deutsches und Internationales Baugrund- und Tiefbaurecht e. V. erarbeitet.

 

Besucherzähler
Online:
1
Besucher heute:
1
Besucher gesamt:
14059
Zugriffe heute:
3
Zugriffe gesamt:
32392
Zählung seit:
 14.01.2015