Maschinenumstürze

Die Spezialtiefbauunternehmen verlieren jedes Jahr weltweit zahlreiche Großbohr- und Rammgeräte durch Maschinenumstürze. Ein spezieller Arbeitskreis mit Experten aus den Unternehmen, verschiedenen Forschungsinstituten und namhaften Baumaschinenherstellern haben die Thematik sehr intensiv unter verschiedenen Blickwinkeln bearbeitet. Neben der Qualität der Arbeitsplattform, planerischen Vorleistungen, dem Einfluss des Baustellen-/Bedienpersonals und bauvertraglichen Themen, wurde die Baumaschine selbst als wesentliche Umsturzursache herausgearbeitet. Die Ergebnisse des Arbeitskreises sind im Merkblatt anschaulich zusammengefasst.

 

Merkblatt "Stopp Maschinenumstürze"

 

Auch die englische Fassung steht zum Download bereit.